Archive for Ge|lebt

Eigentlich wollten wir ja… 

Eigentlich wollten wir dieses Wochenende zu seiner Familie fahren und da auf den Weihnachtsmarkt gehen, den kenne ich nämlich noch gar nicht. Und falls das irgendwie nicht klappt, wollten wir mit meiner Familie hier auf den Weihnachtsmarkt gehen. Der ist nämlich nur dieses Wochenende… Aber wie das Leben so spielt – hocken wir beide krank zuhause.

Und statt gemütlich am Glühwein zu nippen und mich über Menschen aufzuregen bastel ich jetzt schon mal mein Tagebuch für nächstes Jahr. Meine Mama hat mir dafür letztes Jahr einen hübschen Midori-Umschlag geschenkt und ich bastel mir die Innereien zu einer Art Bullet journal zusammen so gut ich das kann.

Advertisements

Comments (1) »

Liebe Menschen

Nach all den Jahren vor mir her schieben habe ich mich heute endlich mal dran gemacht die Bilder wieder in den Blog einzubinden. Der Server auf dem sie alle lagen ist nämlich schon seit 2014 nicht mehr existent.

Jetzt wo er wieder hübsch aussieht und benutzbar ist, hab ich vor das auch wieder ab und zu zu tun. Ein bisschen vermisst habe ich das nämlich schon… vor allem zum auskotzen war er doch ganz praktisch und geduldig.

In den letzten Jahren hat sich ein bisschen geändert… Matze ist weg und hat die Katzen behalten. Mitnehmen konnte ich sie leider nicht da meine neue Wohnung sehr ungeeignet ist. Cleese ist dieses Jahr leider gestorben, das hab ich immer noch nicht so ganz weggesteckt obwohl er ja nu schon eine Weile nicht mehr mit mir zusammen wohnt. Er war eben einfach mein Baby. :(

Ich leb hier aber nicht alleine <3 Ich hab einen fantastischen neuen Kerl an Land gezogen!Mein wie bescheuert geliebter Kay nämlich! Naja neu… schon über 3 Jahre, also gar nicht mehr soooo neu ihr hört nur nie viel von mir.  In jeder Hinsicht fantastisch <333 und so flauschig! Und er kann kochen! Und ich hab ihn gar nich gefragt ob ich über ihn schreiben darf hahaha…  :-S.

Ab und zu kommt Lucy vorbei, das ist die Nachbarmietz, und tröstet mich. Oder kratzt alles kaputt. Kleines Miststück^^.

Oh und ich hab jetzt n Tattoo!

Ansonsten tut sich eigentlich nicht viel, immer noch der gleiche Job, immer noch in Süddeutschland, die dauernden Kopfschmerzen hab ich gegen Dauerkrankheit getauscht. Nicht viel besser.

Details folgen, ich geh jetzt kochen…

Erstma!

 

Achja, falls hier noch was lebt wäre ein Lebenszeichen in den Kommentaren nice.

Comments (1) »

Wax – Rosana

<3 just love it

Leave a comment »

kalter Abwasch is schlechter Abwasch

Wir haben kein warmes Wasser. Eiiinfach so aus dem nichts heraus! *ziemlich laut seufz*

 

Nachtrag 19:52 : Kalt duschen ist scheiße. Menschen die sowas freiwillig machen haben n riesen Schuss.

Zusatzerkenntnisse:  man kriegt dabei keine Luft. Man hat innerhalb kürzester Zeit mehr Seife in Auge als jemals zuvor. Man wird nie wieder warm. Die Zähne tun weh vom zusammenpressen. Es geht nicht ohne brüllen.

Comments (1) »

was für ein Tag

Fängt gut an! Es ist jetzt 8:37 und ich bin schon barfuss auf eine tote Maus getreten,  inklusive knacken (ihgittihihihihihhhh!!!) und hab mir Kirschsaft anstatt Milch in den Kaffee gegossen (nochmal ziemlich ihgitt). Außerdem hat der Kerl Magen-Darm (iiiih) und mich würds wundern wenn ich das nicht auch kriege…bin für sowas sehr empfänglich.

Und dann noch diese zillionen Mückenstiche die alle so riesig werden und SO jucken GROOAARRR!!! Und obwohl ich wusste das Tante Emma zu Besuch ist habe ich mich zu Toooode erschreckt weil ich nicht sofort kapiert hab wo das Blut herkommt und war kurz davor den Notarzt zu rufen…das wär richtig peinlich geworden.

Was für ein Tag. 8:37.

Na toll und jetzt wacht auch noch die Katze aus nem Albtraum auf und beisst mich erst mal kräftig und faucht rum. Geh doch nach Hause Katze. Echt.

Jetzt fehlt nur noch ne kräftige EHEC Infektion oder so.

Nachtrag 9:01 – Fliege im Kaffee!

Aber wenigstens ist meine Wurstgirlandenschürze fertig. Fotos folgen wie öblich auf Flickr.

Comments (1) »

Mein Freund der Baum

Als wir uns im Spätsommer 2009 das erste mal unsere Wohnung angeguckt haben ist mir vorallem die Terrasse aufgefallen die so schön Grün umrahmt war.  Total geschützt vor den Blicken der Nachbarn und dem stärksten Wind.

Im November nach der Schlüsselübergabe saßen wir dann vor dem großen Wohnzimmerfenster auf dem Boden in der leeren Wohnung und haben einfach nur dem Sturm in den Bäumen zugeguckt. Das sah so toll aus, ich wollte gar nicht mehr gehen, hab mich einfach nur zuhause gefühlt.

Im Frühling hat der große Kirschbaum fantastisch geblüht und wenig später hat es jeden Tag Blütenblätter geschneit als wären wir auf einer riesigen Hochzeit.

Im Sommer haben wir dann Erwin und Egon kennengelernt, zwei Eichhörnchen die in den Bäumen vor unserer Terrasse leben und ab und zu auch mal zu Besuch kommen. Zwei putzige kleine Kerlchen, finden auch unsere Katzen.

Wir haben schöne Grillnachmittage im geschützen, leicht Schattenspendenden Paradieschen verbracht:

Einfach toll.

Und dann kamen wir vor ungefähr 3 Wochen nach Hause und ich ging ins Wohnzimmer und dachte eigentlich nur „irgendwas stimmt hier nicht“, bin aber nicht sofort draufgekommen was.

Na, wer sieht es?

Leave a comment »

örghs

Morgen hab ich Geburtstag.

Und ich lieg hier ziemlich breiig mit ner ooornlichen Magen-Darm-Grippe rum…Yippiyayeah.

Geburtstag fast alleine und unanwesend im liegen ohne Torte, kanns was schöneres geben?

Comments (3) »