Archive for Ge|kocht

Roarrrrr!

Die obermegaallerriesenbesten Bratkartoffeln EVER!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit 600 g festkochenden Pellkartoffeln vom Vortag  in 4 EL Olivenöl in einer großen Pfanne 6 Min lang Bratkartoffeln braten.
Eine Zwiebel auf feine Ringe schneiden und mit einer fein geschnittenen Knoblauchzehe 3 Min lang mitbraten.
Von der Platte nehmen und 100 g zerbröckelten Feta, 200 g gewürfelte Rispentomate und 50 g grob zerpfückten Rucola (+Pfeffer & Salz) untermischen.
Könnt ich jeden Tag essen im Moment. Mehrfach!

Comments (2) »

Hier wird gegessen was auf den Tisch kommt!

Das könnte zum Beispiel sein:

Falafel mit Minz-Joghurt-Sauce und Tabouleh

Falafel
2 Dosen Kichererbsen (à 425 ml)
2-3 Stiele Petersilie
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Eigelb (S)
2 EL Paniermehl
3 EL Mehl
Salz, Pfeffer
1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel

Die Kichererbsen in einem Sieb waschen, trockenschütteln und hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Alles 3 mit der Petersilie pürieren. Eigelb, Paniermehl und Mehl zugeben und glatt rühren. Mit 1 TL Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Ca. 30 Min kalt stellen. Zu walnussgroßen Bällen formen und in Öl bei 180°C 2-3 Minuten frittieren.

Minzsauce
250 g Vollmilch-Joghurt
4-5 Stiele Minze
4 EL Milch
1 TL Zitronensaft

Die Minze waschen, trockenschütteln und in Streifen schneiden. Joghurt, Milch und Minze verrühren. Mit Salt, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Tabouleh
150 g Bulgur
1 großes Bund glatte Petersilie
4 Tomaten
Saft von 1 Zitrone
1 Msp. gemahlener Kreuzkümmel
Meersalz, Pfeffer
2 EL gutes Olivenöl

Bulgur in 400 ml kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten köcheln. Tomaten waschen und fein würfeln. Petersilie waschen und fein hacken. Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel verrühren, Öl darunterschlagen.
Bulgur abgießen und einige Minuten mit kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen, lockern und mit Petersilie, Tomaten und Zitronenvinaigrette mischen. 1 Stunde ziehen lassen.

Leave a comment »

Von Schokoladen und Baileys

Wenn ich sehr starke Kopfschmerzen habe und das ein paar Tage am Stück, fällt mir natürlich irgendwann die Decke auf den Kopf.
Dann mache ich gerne meditative Dinge, zum Beispiel im Garten arbeiten oder Geschirr spülen.
Oder ich stelle mich Abends in die Küche und mach mal schnell gefühlte 300 Baileys-Pralinen.

Dazu noch ein paar Kokospralinen, die schmecken allerdings SO verdammt genial dass sie ziemlich schnell weniger werden.

Die Baileys-Kackihäufchen nehme ich morgen mit, ich finde bestimmt ein paar Interessenten und dann scrappen wir angeschwippst mit Schokofingern.

Die Sachen sind schon gepackt, Klamotten bereitgelegt und Brötchen liegen schmierfertig in der Küche. Morgen Früh muss ich um halb 6 aus den Federn springen damit ich pünktlich…naja ein bisschen zu früh, die Bahn fährt so blöd… um halb 8 bei meinen Eltern auf der Matte steh.

Achja: Rezepte wie immer auf Anfrage.

Leave a comment »