Archive for Ge|kocht

Roarrrrr!

Die obermegaallerriesenbesten Bratkartoffeln EVER!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit 600 g festkochenden Pellkartoffeln vom Vortag  in 4 EL Olivenöl in einer großen Pfanne 6 Min lang Bratkartoffeln braten.
Eine Zwiebel auf feine Ringe schneiden und mit einer fein geschnittenen Knoblauchzehe 3 Min lang mitbraten.
Von der Platte nehmen und 100 g zerbröckelten Feta, 200 g gewürfelte Rispentomate und 50 g grob zerpfückten Rucola (+Pfeffer & Salz) untermischen.
Könnt ich jeden Tag essen im Moment. Mehrfach!

Comments (2) »

Hier wird gegessen was auf den Tisch kommt!

Das könnte zum Beispiel sein:

Falafel mit Minz-Joghurt-Sauce und Tabouleh

Falafel
2 Dosen Kichererbsen (à 425 ml)
2-3 Stiele Petersilie
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Eigelb (S)
2 EL Paniermehl
3 EL Mehl
Salz, Pfeffer
1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel

Die Kichererbsen in einem Sieb waschen, trockenschütteln und hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Alles 3 mit der Petersilie pürieren. Eigelb, Paniermehl und Mehl zugeben und glatt rühren. Mit 1 TL Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Ca. 30 Min kalt stellen. Zu walnussgroßen Bällen formen und in Öl bei 180°C 2-3 Minuten frittieren.

Minzsauce
250 g Vollmilch-Joghurt
4-5 Stiele Minze
4 EL Milch
1 TL Zitronensaft

Die Minze waschen, trockenschütteln und in Streifen schneiden. Joghurt, Milch und Minze verrühren. Mit Salt, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Tabouleh
150 g Bulgur
1 großes Bund glatte Petersilie
4 Tomaten
Saft von 1 Zitrone
1 Msp. gemahlener Kreuzkümmel
Meersalz, Pfeffer
2 EL gutes Olivenöl

Bulgur in 400 ml kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten köcheln. Tomaten waschen und fein würfeln. Petersilie waschen und fein hacken. Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel verrühren, Öl darunterschlagen.
Bulgur abgießen und einige Minuten mit kaltem Wasser abschrecken. Abtropfen lassen, lockern und mit Petersilie, Tomaten und Zitronenvinaigrette mischen. 1 Stunde ziehen lassen.

Leave a comment »

Von Schokoladen und Baileys

Wenn ich sehr starke Kopfschmerzen habe und das ein paar Tage am Stück, fällt mir natürlich irgendwann die Decke auf den Kopf.
Dann mache ich gerne meditative Dinge, zum Beispiel im Garten arbeiten oder Geschirr spülen.
Oder ich stelle mich Abends in die Küche und mach mal schnell gefühlte 300 Baileys-Pralinen.

Dazu noch ein paar Kokospralinen, die schmecken allerdings SO verdammt genial dass sie ziemlich schnell weniger werden.

Die Baileys-Kackihäufchen nehme ich morgen mit, ich finde bestimmt ein paar Interessenten und dann scrappen wir angeschwippst mit Schokofingern.

Die Sachen sind schon gepackt, Klamotten bereitgelegt und Brötchen liegen schmierfertig in der Küche. Morgen Früh muss ich um halb 6 aus den Federn springen damit ich pünktlich…naja ein bisschen zu früh, die Bahn fährt so blöd… um halb 8 bei meinen Eltern auf der Matte steh.

Achja: Rezepte wie immer auf Anfrage.

Leave a comment »

muffintime baby!

In den letzten zwei Wochen gabs mindestens vier millionen Muffins bei uns! Nämlich:

Hello-Kitty-Muffins. Die sehen nicht nur sehr pink aus die schmecken auch so. Fantastisch!!

Dann gabs Ananas-Kokos-Muffins, diiiie waren vielleicht lecker.

Irgendwann hatte ich dann n flash und hab zwei Muffinsorten auf einmal gebacken….das war nix. Die Schmeckten zwar ok aber es war keiner da der sie essen wollte.

Chocolate-Chip-Muffins

und Mohn-Mandel-Muffins.

Die Rezepte rück ich auf Anfrage natürlich raus.

Zwischendurch ist mir dann auch noch eine gradezu brilliante Kürbissuppe aus dem Kochlöffel gerutscht. Von dem Rezept könnt ihr aber nur träumen.

Sooo jetzt zu den Neuigkeiten.

Im November müssen wir beide zweimal vor Gericht antanzen. Heute lag die zweite Vorladung im Briefkasten. Ich bin ganz schön aufgeregt aber eigentlich kann uns nichts passieren, die Frau die ihn verklagt hat nicht mehr alle Perlen auf der Kette. Trotzdem war ich noch nie vor Gericht und habe einen ganz schönen Respekt…hm.

Morgen wird Herr kleine Katze endlich kastriert. Er hat schon Flecken auf Olli gemacht. Olli ist hier mein Elefant und gleichzeitig auch das Spaßpüppchen für beide Katzen…wer weiß warum. Dann wird auch gleich sein Nabelbruch geschlossen und ich mach mir endlich keine Sorgen mehr wenn er ne Weile nicht auf dem Katzenklo war. Wie wir die Katzen nach der OP trennen wird allerdings noch ne spannende Geschichte.

Das sieht man bei uns momentan ständig:

Meine kleine Schwester wird immer toller. Im Moment versucht sie immer zu Pfeifen und macht dabei den tollsten Gesichtsausdruck den man sich überhaupt vorstellen kann. Die ersten drei Zähne kommen auch schon und ich bin mächtig stolz. Für ihr Zimmer hab ich ein bisschen Wandschmuck rangeschafft, ich hoffe sie freut sich drüber wenn sie ein bisschen älter ist.

Seit letzter Woche quäl ich mich immer wieder mit Fieber und Ohrenschmerzen usw. rum und mein Körper verarscht mich ganz toll mit „jetzt is besser HA! doch nich“ Anfällen.

Zum Schluss noch ein Liedchen das mir schon den ganzen Tag im Kopf rumgeht.

Comments (3) »

Himbeer-Biskuit-Kuchen

Zum Muttertag gabs dieses leckere Küchlein.

Ich habe es mir einfach gemacht und fertigen Biskuitboden genommen, kann ich nur empfehlen! Ansonsten wird hier erklärt wie man einen selber macht.

(Rezeptkartenblanko von Lollychops)

Ich hab die Mandelblättchen noch in ne Ladung Karamell geschmissen, das war hektisch und ich hab schreiend in der Küche gestanden aber Leuten die das können kann ichs empfehlen, schmeckt super!

Machen ist ganz einfach: Zucker kochen! Das problem ist nur das man den richtigen Zeitpunkt erwischen muss…viel Glück.

Comments (3) »

Apfelcrumble mit Vanillesauce

Gestern Abend hab ich noch schnell was leckeres gezaubert! Geht total einfach und schnell.

(Rezeptkartenblanko von Lollychops)

Kann man warm und kalt essen, statt der Äpfel kann man auch Kirschen nehmen.
Wenn mans mag kann man auch 100g Trockenobst (z.B. Cranberries) vor dem Backen untermischen.

Leave a comment »

Ofenkartoffeln mit Kräuterquark

Vorgestern gab es Ofenkartoffeln mit Kräuterquark.


(Rezeptkartenblanko von Lollychops)

Guten Hunger!

Leave a comment »