Mein Freund der Baum

Als wir uns im Spätsommer 2009 das erste mal unsere Wohnung angeguckt haben ist mir vorallem die Terrasse aufgefallen die so schön Grün umrahmt war.  Total geschützt vor den Blicken der Nachbarn und dem stärksten Wind.

Im November nach der Schlüsselübergabe saßen wir dann vor dem großen Wohnzimmerfenster auf dem Boden in der leeren Wohnung und haben einfach nur dem Sturm in den Bäumen zugeguckt. Das sah so toll aus, ich wollte gar nicht mehr gehen, hab mich einfach nur zuhause gefühlt.

Im Frühling hat der große Kirschbaum fantastisch geblüht und wenig später hat es jeden Tag Blütenblätter geschneit als wären wir auf einer riesigen Hochzeit.

Im Sommer haben wir dann Erwin und Egon kennengelernt, zwei Eichhörnchen die in den Bäumen vor unserer Terrasse leben und ab und zu auch mal zu Besuch kommen. Zwei putzige kleine Kerlchen, finden auch unsere Katzen.

Wir haben schöne Grillnachmittage im geschützen, leicht Schattenspendenden Paradieschen verbracht:

Einfach toll.

Und dann kamen wir vor ungefähr 3 Wochen nach Hause und ich ging ins Wohnzimmer und dachte eigentlich nur „irgendwas stimmt hier nicht“, bin aber nicht sofort draufgekommen was.

Na, wer sieht es?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: