Von ersten Malen und Geisterfahrern

Letzte Woche Sonntag sind wir nach Freiburg gefahren um an einem Dunkeldinner mit Krimieinlage teilzunehmen.

Auf der Hinfahrt kam uns auf der Schnellstraße ein Geisterfahrer-Taxi recht flott entgegen. Gottseidank ist das Taxi auf der Überholspur gefahren und sonst keiner soweit wir das sehen konnten also haben wir keinen Unfall gehabt, gruselig wars aber trotzdem. Wir haben beide vorher noch nie einen richtig echten Geisterfahrer gesehen, es war also ein erstes mal. Ziemlich aufregend! Ein paar Minuten später kam uns dann die Polizei ziemlich zügig entgegen, die wollten den wohl abfangen. Die sind auf der richtigen Seite der Schnellstraße gefahren und da haben wir  uns gefragt, wie stoppt man eigentlich einen Geisterfahrer? Man kann ja nicht einfach auf der falschen Spur hinterherdüsen, dann knallts doch bestimmt. Und wie kann ein Taxifahrer überhaupt SO blöd sein und die falsche Auffahrt auf die Schnellstraße zu nehmen oooohne es zu merken.

Das nächste erste Mal kam gleich hinterher. Wir haben beide zum aller ersten mal ü-ber-haupt nichts gesehen. Also gar nichts, so richtig, nichts! Nicht der kleinste Lichtstrahl kam in den Raum in dem wir gegessen haben. Wir haben unerlaubterweise alles mit den Fingern gegessen, das war ziemlich matschig und lustig aber es hat ja keiner gesehen. Ich hatte Fisch wegen meinen Weisheitszähnen, Fleisch wär schwierig zu kauen gewesen. Schon mal Fisch mit den Fingern gegessen? Mit Sauce und Nudeln? Das ist ein richtiges Erlebnis. Ich würde das gerne noch mal machen wenn ich richtig kauen kann, ich musste ziemlich viel weglassen und mit Besteck im Dunkeln essen wär bestimmt auch super gewesen.

Auf der Rückfahrt gleich wieder ein erstes mal: wir sind das erste mal in eine Alkohol-/Drogenkontrolle geraten. Der Polizist hat uns aber nur sehr penetrant in die Augen geleuchtet, wir sehen wohl zu brav aus für weitere Tests. Sowas hatten wir bisher aber trotzdem nur im Fernsehn gesehen. Was für ein Tag!

Gestern waren wir auf einem lustigen Mini-Acapella-Konzert im Radiogebäude. Ebenfalls für uns beide ein erstes mal. Die Band („Warten auf Heizmann“) war klasse. Wir haben viel gelacht und mitgewippt.  Bis auf 2-3 Songs war die Auswahl auch prima und es gab noch zwei Zugaben weil einfach nicht aufgehört wurde zu klatschen.

Auf der Rückfahrt war es durch den Dauerschnee recht rutschig und ziemlich matschig, trotzdem fuhr hinter uns ein penetranter Drängler, wieder auf der gleichen Schnellstraße.  Er hat uns natürlich überholt so schnell er konnte und dann ordentlich auf die Tube gedrückt.  Hinter einer Kurve hat er dann auf einmal ziemlich scharf gebremst. Als wir langsam durch den Matsch an ihm vorbeigetuckert sind sahen wir das er grade noch so, also wirklich knapp, ich würde sagen 50 – 100 cm vor einem falschrum auf der Straße stehenden leeren Auto angehalten hat. Nebendran  im Graben standen schon 4 andere Autos und eine Handvoll Menschen haben mit der Polizei geredet. Fast hätten wir beide zum aller ersten mal gesehen das ein Raser das bekommt, was er herausgefordert hat. Fast.

Ich hab in jeder Backe unten ein nicht zugenähtes Loch das sich mit Essengammel füllt und ich glaube nicht dass das so sein sollte. Ekelhaft. Beängstigend.

Morgen werden mir die Fäden gezogen, vielleicht krieg ich ja eiiiinmal doch irgendeine Information aus dem Onkel Dr. raus, wär mal was.

Advertisements

1 Response so far »

  1. 1

    Ottmar Hund said,

    Oh. oh… hoffentlich bekomme ich keine dummen Zähne. Herrchen hat schon alle rausbekommen, hat er mir erzählt. Erst 2x links, dann 2 Wochen später, 2x rechts. Mit Jodkisschen in den Backen musste er durch diese schlimme Zeit und alles hat nach Jod geschmeckt. Uiuiui. Der Hund ist so dankbar das sein Gebiss wie eine 1 ist, meine Liebe. Naja. Dunkel essen ist fein, auch das hat Herrchen wohl schonmal gemacht, aber was ihr beide noch nicht gemacht hat, ist s/w essen… ich esse bevorzugt immer in s/w. Herrchen sagt, dass Wurst im Urzustand auch grau ist, bevor sie haltbar gemacht wird. Mir es es egal. Herrchen hat auch früher mal Drogen genommen, zum Glück ist das vorbei und ich hätte ihn so oder so von Wurst überzeugt. Jawohl… ist doch die beste Droge überhaupt… mhhhh, lecker. Herrchen sagt ich soll ihm nicht auf die Nerven gehen und den Computer freimachen, da er lär nen misste. Mist, ey. Otti.


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: